Frankfurter Stadtmeisterschaft - FV Berkersheim

FV Berkersheim 1974 e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Frankfurter Stadtmeisterschaft

Schach > Spielbericht 2016/2017


Frankfurter Stadtmeisterschaft

2016



Nun ist es wieder soweit. Die Saison ist beendet und die Frankfurter Stadtmeisterschaft steht vor der Tür. Seit gestern ist Frankfurt Höchst der Mittelpunkt der Schachgemeinde im Rhein-Main-Gebiet. Nach sieben Runden in den nächsten Wochen steht der neue Frankfurter Stadtmeister fest. Auch in diesem Jahr kann man nur den Hut ziehen für ein top organisiertes Turnier der Extraklasse mit sehenswerter Besetzung. Unter den 157 Teilnehmern sind unter anderem, wie im Vorjahr, die beiden Großmeister Igor Khenkin und Leonid Milov vertreten. Packende Partien und viel Spannung sind garantiert.

Dann - gegen 18:30 Uhr ging es los:

Zu Beginn bedankte sich Hans-Walter Schmitt vom Chesstiger-Team für die 30. Leitung der Frankfurter Stadtmeisterschaft unter Hans D. Post mit einer bemerkenswerten Rede. Ein überdimensioniertes Schachbrett aus Marzipankuchen nebst einem kleinen Hans D. Post auf dem Kuchen wurde dem Turnierleiter überreicht und rundete so  die einleitenden Worte ab.  Diese Überraschung war sichtlich gelungen und ließ Hans D. Post für kurze Zeit verstummen.

Auf diesem Wege vielen Dank  für das unglaubliche Engagement und die perfekte Organisation an Hans Dieter Post und sein Team vom FV Berkersheim.



Wir sind in diesem Jahr angetreten mit





Irma, Günther, Zdravco, Matthias, Bernt u.
Andi
__________________________________________________________________________________________________                                                                                                                                                                                                      
               Mit einem Blick auf unsere Teilnehmer                         
2. Runde       02.05.2016

Zdravko  spielte heute an Brett 21 mit weiss gegen Mario Rutsatz  (1900 DWZ). Kann er auch heute den nächsten Coup landen? „Yes... he can“ mit Figurennachteil und Damenopfer gelingt Zdravco erneut ein klasse Sieg. Die Anspannung war ihm noch einige Zeit nach der Partie anzusehen,... Adrenalin pur. Nächste Woche ist er im kleinen Saal, bei den Besten zu finden. Weiter so, das ist so cool!     
hier geht's zur Partie

Bernt mit schwarz, hat es heute mit Walter Giebitz zu tun, das wird schwer. Auf‘s Brett kam die sizilianische Verteidigung. Nach langem Spiel, 23. Lg5 ist schwarz am Zug, ich dachte das geht Remis aus, doch leider spielte die Zeit eine wichtige Rolle und Bernt verlor.




Für Matthias ging es heute mit schwarz gegen Thomas Winter vom SV Oberursel. Ein Kampf auf Augenhöhe,
den Thomas Winter für sich entscheiden konnte. Ihm gelang es, am Damenflügel einen Freibauern zu bilden. Das war zu stark, der schwarze König wurde überlastet und die Partie ging an weiss.
Sehr interessantes Spiel.


44.  schwarz zieht


Günther  musste heute mit den schwarzen Steinen gegen Marcel Nebel ran. Leider habe ich die Partie nicht richtig verfolgen können, ich hatte es heute schwer mit meiner Eigenen. Günther musste sich geschlagen geben und den Punkt abgeben.
 
Das Duell der Frauen
Irma, mit schwarz, spielte gegen Kathrin Peschk.  
Es kam mit 2. Sf6 zum  Froms Gambit einer Ableitung  der Bird-Eröffnung. Irma spielte die Eröffnung sauber mit, musste sich dann im Spielverlauf geschlagen geben. Sie war zufrieden mit ihren Spiel und ich denke, sie hat ihre Sache gut gemacht.

Nun zu mir: Wenn man grundlegende Sachen außer acht lässt... beispielsweise Königssicherheit und Zentrumskontrolle. Dann wird man, wie in meinem Fall, zusammengeschoben und abgeräumt. Ich kann nur meinem Gegner gratulieren und auf nächsten Montag schauen.
viele Grüße
Andi
________________________________________________________________
1. Runde    25.04.2016

Zdravco durfte mit Schwarz im A-Turnier gegen den  in der Rangliste auf Nummer 45 gesetzten A. Göbel antreten. Mit seinem "Zdravco-System" konnte  er  für  seinen ersten  Sieg sorgen.
In der nächsten Runde wird es dann schon schwerer, aber ich bin guter Dinge, daß Zdravco uns erneut verblüffen wird.
Bin auf die Notation gespannt...

Für Matthias ging der Abend  nach wechselhaftem Verlauf gut aus und er konnte durch gutes positionelles Spiel wieder in die Partie finden, somit letztendlich den Sieg mit nach Hause nehmen.

Günther hat sehr stark gespielt und es seinem Gegner mit guten Zügen sehr schwer gemacht, in Vorteil zu gelangen. Es sah sehr lange nach Remis aus. Doch nach langem Spiel musste sich Günther dann doch geschlagen geben.
Sehr gute Partie.

Irma an Brett 14 war gut aufgestellt und hat sehr gut dagegen gehalten. Doch nach Qualitätsverlust im Spielverlauf geriet Irma immer stärker unter Druck und musste sich letztlich geschlagen geben.  ... sehr gut gekämpft!

Bernt, der newcomer im B-Turnier, musste gleich gegen den uns Bekannten  Marcel Nebel  aus Friedberg antreten. Nach langer Partie und zäher Verteidigung durch Marcel konnte Bernt seinen Raumvorteil in Verbindung mit den aktiveren Figuren zum Sieg führen.

Nun zu meiner Partie. Für mich ging es mit Weiß gegen einen sehr jungen Nachwuchsspieler los. Leider geriet er schnell in Figurennachteil, hat noch gut verteidigt... musste sich jedoch geschlagen geben.
Dies war der erste Spieltag
viele Grüße Andi

hier geht's zur Frankfurter Stadtmeiserschaft


 
Copyright 2017. All rights reserved. FV Berkersheim
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü